2018: Mehr als 71 Millionen DAB+-Radios in zehn Kernmärkten verkauft

Das Digitalradio DAB+ wird weltweit immer erfolgreicher. Der jüngste Jahresbericht der Weltorganisation WorldDAB zeigt, dass bis zum Ende des zweiten Quartals 2018 mehr als 71 Millionen DAB +-Empfänger in Europa und Asien-Pazifik verkauft wurden. Vor einem Jahr waren es noch 58 Millionen. Die Statistik beinhaltet sowohl Heimempfänger als auch Autoradios. Der Bericht umfasst die DAB+-Kernmärkte Australien, Belgien, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Italien, die Niederlande, Norwegen, die Schweiz und das Vereinigte Königreich. WorldDAB sieht bedeutende Aktivitäten in 21 aufstrebenden Märkten.

Zu den wichtigsten Ergebnissen des Berichts gehört:

  • Fast 12 Millionen Empfänger wurden in Deutschland verkauft (11,8 Millionen), und 17 Prozent der deutschen Haushalte besitzen inzwischen mindestens einen DAB+-Empfänger
  • In Großbritannien besitzen 64 Prozent der Haushalte mindestens ein DAB-Radio und mehr als 50 Prozent des Radiokonsums fallen auf digitales Hören.
  • In drei aufeinanderfolgenden Quartalen gingen in Norwegen 5,6 Millionen Radioempfänger über den Ladentisch.
  • In der Schweiz wurden fast 6 Millionen Empfänger verkauft. 63 Prozent des gesamten Radiokonsums erfolgt über digitale Plattformen.
  • In Australien nutzen 34 Prozent der Bevölkerung DAB+. 60 Prozent der Neuwagen haben digital-terrestrischen Radioempfang. 2017 waren es noch 47 Prozent.

“DAB Digitalradio macht in mehreren Märkten weiterhin deutliche Fortschritte”, kommentiert World-DAB-Präsident Patrick Hannon die Ergebnisse. “Der kumulierte weltweite Absatz von DAB-Empfängern liegt inzwischen bei über 70 Millionen Geräten. Es ist klar, dass DAB als die zentrale digotale Radioplattform der Zukunft in Europa und Australien etabliert ist. Unser nächstes Ziel ist es, bald ähnliche Entwicklungen in Afrika, im Nahen Osten und in den asiatisch-pazifischen Regionen zu sehen.”

Das weitere Wachstum und die Entwicklung von DAB werden auf der kommenden WorldDAB-Generalversammlung 2018 (WorldDAB General Assembly 2018), die am 6. und 7. November in Berlin stattfindet, hervorgehoben. Politiker, Rundfunkveranstalter, Regulierungsbehörden, Automobilhersteller und Technologieanbieter werden Einblicke teilen und zukünftige Strategien diskutieren, unter anderem, wie noch mehr Umsätze mit DAB+ generiert werden können. Auch die Erforschung neuer Entwicklungen wie Sprachsteuerung mit DAB+ wird thematisiert.

54321
(0 votes. Average 0 of 5)