dab plus berlin brandenburg

DAB+ in Berlin und Brandenburg

Digitalradio weiter auf dem Vormarsch

Im Januar 2012 ging in Berlin ein landesweiter Multiplex in Betrieb. Neben den Hörfunkwellen des RBB sind seit dem auch andere Programme des öffentlich-rechtliche Rundfunks on Air. Im Verlauf des weiteren DAB+ Ausbaus zur digitalen Abdeckung in Berlin und Brandenburg startete im März 2018 ein zweiter Multiplex des RBB mit zusätzlicher Regionalversorgung rund um Berlin und vor allem Brandenburg. Die Nachfrage des DAB+ Empfangs bei Radiohörern ist in Berlin / Brandenburg besonders hoch: so ist seit 30. August 2018 ein neuer Multiplex für Privatradio on Air. Am 5. November wurde der analoge Kabelempfang für Radioprogramme in Berlin und Brandenburg von der Telekom und Vodafone Kabel Deutschland abgeschaltet. Damit werden im Kabelnetz keine Radiosender via UKW übertragen.

Öffentlich-rechtliche und private Sender

In Berlin und Brandenburg sind bis zu 62 DAB+ Sender der öffentlich-rechtlichen und privaten Hörfunksender empfangbar.


Senderstandorte Berlin und Brandenburg

Aktuell versorgen zehn verschiedene Senderstandorte Berlin und Brandenburg mit DAB+ Empfang. Die Kanäle 7B und 7D sowie 10 B und 12 D übertragen die regionalen DAB+ Programme. Ebenfalls ist der Kanal 5C mit den bundesweiten DAB+ Programmen empfangbar.

Kanal 5C – bundesweit empfangbare DAB+ Sender

Absolut Relax – Deutschlandfunk – Deutschlandfunk Kultur – Deutschlandfunk Nova – DRadio DokDeb – ENERGY ERF Plus – Klassikradio – Radio BOB! – Radio Horeb – SCHLAGERPARADIES – Schwarzwaldradio – sunshine live


Weitere Sender
Kanal 7B

94.3 rs2 98.8 KISS FM BRF 91.4 JAM FM lulu.fm MAXX FM MEGA Radio SNA nice pure fm Radio Gold RADIO POTSDAM RADIO TEDDY radioB2+ MIXX STAR*SAT RADIO

Kanal 7D

Bayern 2 Bayer Plus BR-KLASSIK MDR JUMP radio1 SWR AKTUELL SWR3 WDR2 Antenne P Fritz Inforadio Kulturradio radioBERLIN 88 8

Kanal 10B

Antenne CB Antenne FFO Antenne PBG Antenne PZL COSMO Radio 1 Radio 1 CB Radio 1 FFO Antenne P Fritz Inforadio kulturradio radioBERLIn 88 8

Kanal 12D

104.6 RTL 105’5 SPREERADIO BB RADIO bigFM Domradio ERF Pop HIT 104 PELI ONE Radio Cottbus Radio Paloma Radio Paradiso radio B2 SCHLAGER ROCK ANTENNE ROCKLAND STAR FM MAX ROCK

Testen Sie Ihren individuellen DAB+ Empfang: Geben Sie hier einfach die PLZ Ihres Standortes ein

Opening: TechniSAT eröffnet am 10. Dezember 2018 ersten Concept Store – EAST SIDE MALL in Berlin-Friedrichshain

Am 10. Dezember 2018 geht’s los: TechniSat eröffnet seinen ersten Concept Store – in der Hauptstadt. Angeboten wird eine ungewöhnliche und hochwertige Kombination aus Produkten und Marken. Die EAST SIDE MALL in Berlin Friedrichshain ist Ende Oktober eröffnet. Sie liegt in einem komplett neu errichteten Quartier im Zentrum. Die naheliegende Mercedes-Benz Arena verzeichnet jährlich über 1,3 Mio. Besucher. Ein echtes Highlight also!

Neue Präsentationsmöglichkeit für TechniSat und Teleropa-Produkte

Der Concept Store verfügt über 140qm Ladenfläche. Angeboten wird ein breitgefächertes Produktportfolio. Im Bereich der Innovationstechnologie werden Produkte wie Connected Audio und Smart Home vorgestellt – diese können allesamt live erlebt und getestet werden. Der neue Markenstore soll eine Anlaufstelle sowohl für Technikfans als auch für Einsteiger in die digitale Welt sein. Dabei setzt TechniSat auf Expertenberatung und ein einzigartiges Markenerlebnis.

Möbelunikate und E-Bikes sind weitere Schwerpunkte

Im neuen Concept Store werden TechniSat-Produkte wie z.B. DAB+ Radios nur einen Teil des Produktangebots sein. Produkte der Techniropa Holding (z.B. DAB+ Radios von Imperial oder Revo) sowie Möbel aus Holz von formitable und leistungsstarke einzigartige E-Bikes können vor Ort getestet werden.


Adresse & Öffnungszeiten

Montag bis Samstag 10 bis 21 Uhr

Tamara-Danz-Straße 11
10243 Berlin
U- und S-Bahnhof: Warschauer Straße
760 kostenfreie Parkplätzen

FAQ rund um den DAB+ Empfang in Berlin und Brandenburg

Warum kann ich einen Sender wie zum Beispiel den SWR3 nicht bundesweit empfangen?

Zunächst unterscheiden wir zwischen den Angeboten der öffentliche-rechtlichen Rundfunkanstalten und der privaten. Die Ausstrahlung öffentlich-rechtlichen Sender ist im Rundfunkstaatsvertrag (§11C) festgelegt. Für diese Radiosender erhalten die Anstalten die nötigen Übertragungskapazitäten direkt zugeteilt. Also ist es per Gesetzes geregelt, dass z.B. ein Sender wie der SWR 3 nur in Baden-Württemberg ausgestrahlt und empfangen wird, aber eben nicht in Hamburg. Über die Ausstrahlung der privaten Sender entscheiden die jeweiligen Landesmedienanstalten des Bundeslandes. Für jede verfügbare Kapazität wird per Ausschreibung die Lizenz vergeben. Auf die Lizenzen können sich Hörfunkveranstalter bewerben.

Warum kann ich SWR3 trotzdem in Berlin empfangen?

Für Berlin als Hauptstadt gibt es eine Ausnahme. Aufgrund verfügbarer Kapazitäten wurde innerhalb der ARD entschieden, welche Sender in der Hauptstadt ausgestrahlt werden dürfen. Das sind aktuell WDR2, SWR3, MDR Jump, Bayern2, Bayern Plus, SWR aktuell. Der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) in seiner Sitzung Anfang 2018 über die Vergabe und Neubelegung der DAB+ Kapazitäten in der Region entschieden. Demnach bleiben diese Programme auch weiterhin in Berlin / Brandenburg empfangbar.

Und warum ist Schwarzwaldradio bundesweit empfangbar?

Seit September 2016 ist Schwarzwaldradio aus dem Funkhaus Ortenau bundesweit im Digitalradio zu empfangen. Der Sender hat sich auf eine freie bundesweite Lizenz beworben und diese erhalten.So will man Schwarzwaldradio zum Urlaubsradio mit bundesweiten Hörgenuss anbieten.

Es wird damit geworben, dass man DAB+ überall empfangen kann. Dem ist ja dann gar nicht so, wenn ich z.B. meinen Lieblingssender SWR3 nicht im Urlaub an der Ostsee hören kann?

Ja, das stimmt. Aktuell können die 13 Sender, die im nationalen Multiplex im Kanal 5C eingespeist sind, bundesweit empfangen werden. Ein weiterer nationaler Multiplex soll in Betrieb gehen.

Warum ist die Anzahl der empfangbaren DAB+ Sender in den Bundesländern so unterschiedlich?

Die Kapazitäten für DAB+ Programme sind in den Bundesländern sehr unterschiedlich, abhängig nach dem technischen Ausbau. Dabei hat Bayern eine Vorreiterrolle, da hier die technischen Vorraussetzungen für die digitale Verbreitung am besten sind und gefördert werden. Ebenso wird der DAB+ Ausbau in Berlin/Brandenburg stark vom RBB und Deutschlandfunk vorangetrieben. Während man in NRW aufgrund der Wettbewerbssituation versucht hat, den DAB+ Ausbau nicht zu focussieren. Jedoch gibt es hier bereits ein umdenken.

Mehr Fragen & ausführliche Antworten hier!