Testbericht IMPERIAL DABMAN i200 CD

Testbericht: IMPERIAL Dabman i200 CD


Mit seinem Dabman i200 CD hat IMPERIAL ein beachtlich ausgestattetes DAB+ Digitalradio mit Stereo-Sound, zahlreichen Netzwerkdiensten und CDPlayer am Start. Das Gerät präsentiert sich im Holzgehäuse mit abgerundeten Ecken und bietet neben einem großflächigen Farbbildschirm auch ein Set von Bedienelementen zentral an der Gerätefront, mit denen sich das Digitalradio vollständig steuern lässt. Unterhalb befindet sich noch der Einschub für das integrierte CD-Laufwerk. Eine Stoffbespannung schützt die beiden 7,62 cm Stereo-Lautsprecher vor Staub und äußeren Einflüssen. Mit einem UVP von gerade einmal 259,99 ist das Dabman i200 CD nicht nur mit Abstand das günstigste Gerät im Test, sondern bietet auch eine ausgezeichnete Ausstattung.

Funktionen

Zum Start nehmen wir neben einem echten Netzschalter auch den Installationsassistenten erfreut zur Kenntnis, der den Nutzer durch die wichtigsten Einstellungen führt. Zur Netzwerkverbindung steht neben WLAN mit WPS-Unterstützung auch ein LAN-Anschluss zur Verfügung. Im Standby zeigt das Dabman i200 CD eine hübsche Analoguhr, die auch in eine Digitalanzeige zu überführen ist. Neben DAB+ und FM-Empfang lassen sich auch rund 10.000 Internetradiostationen empfangen. Zur Medienwiedergabe bietet das Gerät neben einem USB-Port und einem AUX-Anschluss als 3,5 mm Klinke auch DLNA/UPnP im Heimnetzwerk. Für Smartphones und Tablets ist Bluetooth an Bord. Auf diesem Weg sind letztlich auch beliebige Streamingdienste auf dem Digitalradio abspielbar. Das macht die Spotify-Einbindung verzichtbar – ein Weg den auch andere Testteilnehmer eingeschlagen haben. Neben einem rückseitig untergebrachten Kopfhörerausgang steht auch ein Line Out als 3,5 mm-Anschluss zur Verfügung.

Bedienung

DAB+ Senderwechsel oder die Titelauswahl im CD-Betrieb gehen flink von der Hand und der etwas scharfkantige CDSchacht nimmt auch in anderen Modi den Datenträger geordnet entgegen. Auf die Mode-Taste reagiert das Dabman i200 CD hingegen ungewöhnlich träge. Da sich die Modusnavigation auch über die Menütaste und den großen Lautstärkeregler bzw. die Pfeiltasten wesentlich schneller und einfacher vornehmen lässt, ist diese kleine Schwäche schnell verwunden. Dabei hilft auch die gut aufgebaute Fernbedienung, die mit zahlreichen Sondertasten schnellen Zugriff auf einzelne Funktionen ermöglicht, z. B. auf die Equalizer-Einstellungen, Shuffle und RepeatFunktionen der Medienplayer oder die beiden Alarmzeiten. Auch das Farbdisplay wird gut ausgenutzt und zeigt z. B. im DAB-Betrieb großflächig die Cover gespielter Titel.

Empfang

Empfangsseitig gibt sich das Dabman i200 CD keine Blöße. Es empfängt alle verfügbaren Sender mühelos. Auch die FM-Sendersuche ist komfortabel umgesetzt. Bei Bedarf kann die aufschraubbare Teleskop-Antenne auch durch eine externe Antennenlösung ersetzt werden, wodurch sich das Digitalradio standortunabhängig mit optimalem Empfang versorgen lässt. Auch WLAN- und Bluetooth-Verbindungen managed das IMPERIAL robust und ohne Fehler, wodurch sich netzwerkbasierende Funktionen ebenfalls gut nutzen lassen.

Klang

Aus seinen beiden 10 W Stereo-Boxen holt das Dabman i200 CD einen guten und ausgewogenen Sound heraus, der den fehlenden Subwoofer nicht vermissen lässt. Der Equalizer gibt zusätzlich Zugriff auf sieben weitere Voreinstellungen. Das integrierte CD-Laufwerk ist nicht ohne Laufgeräusche – eine kleine Schwachstelle, die sich aber im Test nicht störend auswirkte. Lautstärkeunterschiede zwischen den einzelnen Audio-Quellen sorgen jedoch bisweilen für Schrecksekunden und gehören zu den kleinen Software-Ungereimtheiten die uns beim Betrieb des Dabman i200 CD hin und wieder begegneten.

Fazit

Mit zahlreichen Funktionen, gutem Empfang und durchaus angenehmen, vielschichtigen Klang hat IMPERIAL einen würdigen Vertreter in den Ring geschickt. Auch wenn sich der Vergleich mit doppelt so teuren Audio-Boliden verbietet, kann sich die Ausstattung dieses preisgünstigen Stereo-Digitalradios mit CD, WLAN, Bluetooth und USB absolut sehen lassen. Das lässt einen die ein oder andere Software-Schwäche schnell vergessen. Mit dieser Leistung verdient sich das IMPERIAL Dabman i200 CD unseren Preis-Leistungs-Sieg.

Quelle: InfoDigital 347